Sie sind hier: Startseite > Angebote > Geschichtswerkstatt

Geschichtswerkstatt

Die Geschichtswerkstatt trifft sich jeden 3. Mittwoch im Monat von 15 bis 17 Uhr im Kultushaus Faldern, Raum 17.

Ziele
· Sammlung historischer baulicher und städtebaulicher Unterlagen zum Stadtteil Groß-Faldern vor und nach der Zerstörung
· Thematische Bearbeitungen, Jahreskalender, Darstellungen und Erläuterungen in Schautafeln zu verschiedensten Anlässen
· Förderung des Stadtteilbewusstseins

Ansprechpartner ist Dr. Jürgens.


 

Kalender

Die Geschichtswerkstatt hat Kalender über den Stadtteil mit historischen Aufnahmen herausgegeben:

Themen der bisher angefertigten Jahreskalender:

2002: Erinnerungen an die Zeit vor der Zerstörung
2003: Lebensmittelversorgung in Groß-Faldern um 1934 und anderes mehr
2004: Kirchen in Groß-Faldern und Emden vor der Zerstörung
2005: Handel, Handwerk und Gewerbe in Mittel- und Groß-Faldern vor der Zerstörung
2008: Schulen und Kindergärten in Groß- und Mittelfaldern um 1933
2010: Ältere Häuser an sanierten Straßen Groß-Falderns


Mitarbeit an den Kalendererstellungen in der Geschichtswerkstatt:
Tini Lehmann († 2009)
Margarete Klaaßen
Marie Wenzel
Hermann Stöhr († 2010)
Dr. Hans-Helge Jürgens
Heinz Dröge (seit 2010)